Sharing is caring!

Neues Jahr, neue Finanzbuchhaltungssoftware.Buchhaltung

Ab Januar 2017 werde ich eine neue Finanzbuchhaltungssoftware einsetzen. Die Kundennummern bleiben dabei die gleichen. Es ändern sich aber die Nummernkreise für Angebote, Lieferscheine und Rechnungen. Auch die Optik der Rechnung änder sich ein wenig, aber zum Positiven hin. Der Schritt ist notwendig, weil es mir mit meiner alten Software leider nicht ohne Umwege möglich ist, innergemeinschaftliche Erwerbe korrekt zu verbuchen.

Ich wurde erst durch das Finanzamt auf diesen Umstand hingewiesen, da es zu Differenzen in der UVA kam. Momentan ist dies ein erhöhter Aufwand für mich, weil jeder Eingangsrechnung manuelle Buchungen folgen müssen und Ausgangsrechnungen nur mit einem Trick eine Kunden Ust.ID hinterlegt werden kann.

In der heutigen Zeit erwarte ich dies aber von einer Finanzbuchhaltungssoftware!

Aus diesem Grunde werde ich das Finanzjahr 2016 noch mit der alten Software abschließen und ab Januar mit der neuen Software beginnen.

Fazit:

Man sollte sich bei der Wahl der Software nicht unbedingt auf die Beschreibung des Herstellers verlassen, sondern die Software auf Herz und Nieren prüfen.

Kommentar verfassen